Blog by Markus Müller

Mein Lifestyle, meine Hobbies und alles dazwischen.

Twitter und Co.

Lange Zeit habe ich mich gegen Dienste wie Twitter oder Facebook gewehrt aber letztendlich hat es auch mich erwischt. Damals wurden mir die Vorteile von solchen Diensten nicht klar. Ich dachte nur daran, wie Jugendliche ihren Nonsense auf diesen Seiten posten und sowieso alles nur in einem Massenspam ausartet. Dazu kommt noch, das ich für mich selbst auch keine Nutzen gesehen habe. Was will ich denn schon der Welt mitteilen? Verzichtet man aber auf die ganzen Spielereien und konzentriert sich nur auf die wichtigen Funktionen die einem einen Vorteil verschaffen, dann kann die Sache durchaus lukrativ sein...

Als Firma zum Beispiel kann man Twitter und Facebook direkt in seine eigene Seite integrieren. Postet man etwas bei Twitter, hat man gleichzeitig eine kleine News auf seiner Seite. Man kann direkt auf seine neuen Produkte oder Artikel aufmerksam machen, die ansonsten vielleicht im Content der eigenen Webseite unter gehen würden. Man kann seine Community Pflegen ohne sich dabei seinen eigenen Datenbestand auf der Webseite aufbauen zu müssen. Auch Comments lassen sich bequem per Twitter Account posten ohne sich auf der Seite einen Account erstellen zu müssen - Stichwort Twitter Connect.

Auch der hohe Bekanntheitsgrad der Dienste bietet einen Vorteil. Dies kann man hervorragend als Werbe- und Informationsplattform nutzen. Auch der hohe Integrationsgrad ist nicht zu vergessen. So lässt sich der Dienst auf von jedem neueren Handy aus nutzen und man kann von Unterwegs aus direkt los twittern (Was die Seite auch wieder Up to Date hält) oder aber auch Tweets anderer Personen lesen.

Ich persönlich möchte den Vorteil von Twitter und Co. in die Firmen mit einbringen, die ich mit ihren Webseiten betreue um daraus einen Vorteil zu generieren. Ich stelle mir das so vor, dass die Firmen sich zunächst einen Twitter Account machen und vielleicht den ein oder anderen Follower bekommen. Der Bekanntheitsgrad lässt sich steigern, die News auf der Seite lassen sich noch aktueller halten. Dabei geht das ganze auch schnell und einfach, da man nur 140 Zeichen hat um die Sache direkt auf den Punkt zu bringen. Dazu gibt es viele Möglichkeiten einen Tweet los zu lassen. Sei es vom PC oder Laptop oder aber auch über das Handy. Das Ganze noch geparrt mit Facebook, wo ich noch Bilder und größeren Text hinterlegen kann und die "Kunden" über den "gefällt mir" Button freiwillig "Werbung" schalten können.

IE9 RC - mehr schlecht als recht
Die Radsaison
 

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Sonntag, 22. April 2018
If you'd like to register, please fill in the username, password and name fields.