Blog by Markus Müller

Mein Lifestyle, meine Hobbies und alles dazwischen.

Wochennews KW#8 2014

Wochennews KW#8 2014

Da während der Woche immer einiges passiert, aber nicht zwingend so viel, das es sich lohnt darüber zu schreiben, gehe ich nun dazu über Wochennews zu schreiben. Hier schreibe ich dann alles "spannende" was während der Woche so passiert ist. Anfangen werde ich nun mit KW#8 2014. Alles Weitere unter "weiterlesen".

Diese Woche habe ich mein Lenovo Ultrabook ans TV via HDMI angeschlossen. Einige Probleme mit der Soundübertragung ans Fernsehgerät traten auf. Lösung war hier, zuerst die Verbindung mit dem TV herstellen, dann den Laptop starten. Dann erst erkennt das Laptop die HDMI Audioverbindung. Mittels Funkmaus- und Tastatur lässt es sich schön vom Sofa aus zocken. Wir haben übers Wochenende Das schwarze Auge - Satinavs Ketten weiter gespielt.

Des Weiteren habe ich mir schöne Goodies fürs Büro gekauft. Da mein Monitor nicht höhenverstellbar ist, habe ich mit von Fellowes einen gut ausgestatten Monitorständer gekauft. Zudem habe ich mir endlich eine Bachmann Steckerleiste "geleistet". Die Dinger kosten um die 120 €. Zusätzlich an der Leiste befinden sich 2x LAN Port, HDMI und USB 3.0. Einfach praktisch das Teil. Für zuhause ist auch so ein Teil geplant.

Ich bin endlich in meinem Buch "Getting things Done" weiter gekommen. Wieder etwas euphoriert habe ich in meinem Büro etwas Kultur gemacht. Ich habe die Hängeregister alphabetisch beschriftet um die Sortierung wie in OneNote abzubilden. Ich nutze Spannhefter welche ich Nach Projekt, Ort oder Person beschrifte und sortiere sie dann beim entsprechenden Buchstaben ein. Ich habe meinen kompletten Schreibtisch aufgeräumt und neu sortiert, meine Ablage beschriftet und werde in Zukunft versuchen, die Anweisungen von Gettings things Done so gut es geht auch in der physischen Welt umzusetzen. Mein Beschriftungsgerät habe ich jetzt auch immer Griffbereit. In den nächsten Tagen, werde ich alles, was ich nun in den Eingangskorb geworfen habe durcharbeiten. Dann geht es wieder an die produktive Arbeit.

Noch eine schlechte Nachricht. So langsam macht sich bei mir das Karpaltunnel Syndrom breit. War zu erwarten früher oder später wenn man so viel am Rechner sitzt wie ich. In der rechten Hand merke ich es schon vor allem beim Tippen auf der Tastatur. Ich habe zwar  eine Stütze für das Handgelenk, welche ich schon ein paar Tage an hatte, vor allem Nachts, aber so richtig bessern tut es sich nicht. Ich lasse mich nun mal vom Arzt beraten und hoffe dass ich es wieder in den Griff bekomme. Von Bekannten habe ich gehört, dass diese ca. ein halbes Jahr eine Schiene tragen damit sich eine Besserung einstellt. Ich hoffe echt, so schlimm kommt es bei mir nicht. Auch im Hinblick auf MTB Biking sind das keine guten Nachrichten. Des Weiteren merke ich auch einen Schmerz im Linken Handgelenk.

Markiert in:
560 Aufrufe
0 Kommentare

Erster Arbeitstag

Meine 2 Wochen Urlaub sind vorbei und ich muss sagen, Gott sei Dank. Warum? Ganz einfach! In meinem Urlaub habe ich nichts erledigt bekommen. Weder Hausarbeit noch die Arbeit meiner Nebenjobs hab ich erledigt. Rift sei Dank, aber jetzt ist die Faulenzerzeit erst mal wieder vorbei und ich bin Motiviert die Sache nun richtig anzugehen. Vielleicht ist das auch gerade der Sinn des Urlaubs, motivation für die Arbeit aufzubauen. Leider plagt mich immer mein Gewissen wenn ich so lange nichts tue da Kollegen und Familie meist ihren Urlaub dazu nutzen um ihre Arbeiten zuhause zu erledigen.

Markiert in:
424 Aufrufe
0 Kommentare

Die Verwaltungsschule

Wegen meiner neuen Anstellung bei der Gemeinde, wurde mir ans Herz gelegt, die Verwaltungsschule zu besuchen um etwas über die Verwaltungsgrundlagen zu lernen. Die Schule ist mehr oder weniger "freiwillig" also haben die mich sogleich angemeldet. Nun darf ich jeden Montag nach Saarbrücken zur Schule.

Derzeit haben wir die Fächer Staatsrecht und Verwaltungsrecht. Beim Staatsrecht lernt man viel Allgemeines über den Staat und dessen Zusammensetzung. Etwas über Gesetze, das Grundgesetz und über Gesetzgebung und Rechte. Den Bundestag, den Bundesrat und das Wahlsystem.

Im Fach Verwaltungsrecht lernt man alles über die Organe der Verwaltung wie z.B. Bundesverwaltung, Landesverwaltung, Ministerien, Ämter, Körperschaften usw. sowie die Grundlagen auf die sich die Verwaltung stützt wie z.B. Gesetzte, Verordnungen, Satzungen.

In der Theorie sind diese Fächer schon irgendwie interessant. Man lernt etwas über den Staat und die Verwaltung was ja eigentlich nicht verkehrt ist und bekommt so mehr Allgemein- und vertieftes Wissen vermittelt. In der Praxis jedoch ist das alles furchtbar trocken. Während des Unterrichts kämpft man gegen den Schlaf. Wir bekommen den ganzen Stoff nochmal als Blätter ausgeteilt. Jedoch schreiben wir keine Prüfungen, noch wird unser Wissen irgendwie abgefragt. Es ist ein reines Absitzen der Zeit. In der Freizeit beschäftigt man sich ohnehin nicht mit der ganzen Materie. Da stellt sich die Frage, in wie weit man aus der ganzen Sache einen Vorteil zieht.  Ich finde es ist einfach gut mal gehört zu haben. Ein wenig bleibt ja immer hängen.

Bis November muss ich mich noch Quälen, dann hat die Sache ein Ende. Die würden mich lieber mal auf nen EDV Lehrgang schicken von einer Softwarefirma die wir hier im Einsatz haben. Aber vielleicht kommt das ja auch noch ;) Positiv ist hingegen, dass die Schulzeit als Arbeitszeit abgerechnet wird. So bekomme ich immer einige Überstunden angerechnet quasi fürs nichts Tun und kann diese später schön abfeiern.

Markiert in:
468 Aufrufe
0 Kommentare