Blog by Markus Müller

Mein Lifestyle, meine Hobbies und alles dazwischen.

Comeback meines Samsung Tablets

Als Microsoft enthusiast nutze ich so viele Produkte aus dem Hause Microsoft Auch mein GTD Management wickle ich über OneNote und Outlook ab. Daher habe ich mir auch ein Windows Phone gekauft und war schon drauf und dran mit ein Surface Pro zu kaufen. Mein altes Galaxy Tab staubte bis vor kurzem so vor sich hin, da ich einfach keine richtigen Anwendungsfälle für das Gerät hatte. Nun habe ich es aber wieder aus der Versenkung geholt, nur diesmal mit einem konkreten Nutzungsplan.

Es standen viele Updates an, klar nach so langer Zeit.  Mir ist die Kompatibilität und Integration der Produktpalette sehr wichtig. Microsoft hat seine Apps nun auch für Android raus gebracht und richtig aufgebohrt.

Ich nutze auf der Arbeit sowie Privat das {zooitem: 176 text:Programm OneNote} in großem Umfang welches es nun auch für Android gibt. Gerade im Kundenumfeld fallen sehr oft Informationen an, die notiert werden müssen. Mit dem Handy natürlich suboptimal, aber mit dem Tablet was ganz anderes. Privat habe ich in OneNote unter anderem Kochrezepte gespeichert. Beim Kochen natürlich auch recht praktisch mit dem großen Display.

Zusätzlich gab es gestern das Upgrade von SharePoint 2013 auf meinem Office 365 Account. Hier wurden die Ansichten für mobile Geräte stark verbessert. Auch dies läuft auf dem Tablet jetzt erste Sahne. Word und Excel Dokumente lassen sich mit dem WebApp direkt im Browser anzeigen. Auch hier für mich ein großes Plus im Unternehmensumfeld.

Des Weiteren habe ich mich heute bei einem Webdienst für Zeiterfassung angemeldet. Der Dienst nennt sich {zooitem: 179 text: Clockodo}. Hier gibt es auch ein Android App. Bisher hatte ich nur eine Windows Software für meine Freelancer Tätigkeiten. Die Zeiten beim Kunden vor Ort habe ich mir immer notiert und musste sie anschließend in die Software einpflegen. Durch die App "Clockodo" kann ich die Zeit direkt beim Kunden mitlaufen lassen und später ggf. am Rechner nachbearbeiten und die Rechnung drucken.

Weiterlesen
Markiert in:
652 Aufrufe
0 Kommentare

Galaxy Tab schon defekt

Schon nach einem Monat ist mein Galaxy Tab 10.1 schon defekt. Trotz Schutz-Case hat das Display wohl beim Transport zu viel Druck bekommen was eine Beschädigung der Kristalle verursacht hat. Diese sind auf dem Display zu sehen und verursachen bei Berührung unerwünschte Lichteffekte und verteilen sich über das ganze Display. Ich habe das Tab nun über Garantie eingeschickt und warte auf einen Austausch. Darüber hinaus bin ich aber nicht zufrieden mit dem Tab. Zum einen liegt es an der Stabilität und zum anderen an meinem persönlichen Nutzen.

Stabilität

Viele Programme stürzen während des Betriebes einfach ab. Einige Spiele starten erst nach 5-8 Startversuchen. Die Samsung Kies Software funktioniert gar nicht. Installation von Apps funktioniert erst, wenn im Installationsfenster alle Icons von bereits installierten Apps geladen sind. Startet man das Setup vor dem laden der Icons erhält man einen Netzwerkfehler. Der Kauf von Apps über Kreditkarte funktioniert sporadisch nicht. Man muss mehrere Versuche starten bis es dann klappt.

Software welche die Kamera nutzen sind sehr oft Fehlerhaft. Das Kamerabild wird auf den Kopf gedreht oder seitlich. Das Bild wird verkleinert und verzogen dargestellt. Das Nutzen dieser App wird dann zur herausforderung.

Nutzen

Wie bei jedem neuen Gerät, ist die Euphorie und die Neugier auf neue Technik anfangs sehr groß. Hat man erstmal alles eingerichtet und nutzt das Gerät dann für den Alltag kommt schnell Langeweile auf da sich bei mir kein großer Nutzfaktor ergibt. Ich kann durch das Gerät keine Zeit sparen oder Geld verdienen. Auch Informationen konsumiere ich lieber an anderen Stellen. Zu 90% habe ich das Tab genutzt um mir mit Spielen die Zeit zu vertreiben. 

Für meine E-Mails nutze ich weiterhin Outlook. Dies kann ich durch Exchange am Laptop sowie über Outlook Wer Access nahezu überall nutzen. Dies bezieht sich dann auch auf Kontakte und Aufgaben. Eine Terminerinnerung habe ich via Handy und Sync am PC oder Laptop.

Weiterlesen
Markiert in:
586 Aufrufe
0 Kommentare

Browser auf dem Galaxy Tab

Beim Galaxy Tab ist eine abgespeckte Version des Chromes installiert. Man sollte annehmen, dass diese Version mit allen gängigen Funktionen im Internet klar kommt. Doch leider weit gefehlt. Diese Chrome Version hat leider viele Darstellungsfehler und einige Funktionen gehen gar nicht. Mit einigen Java Scripts hat er aber Probleme wie z.B. auf meinen Seiten mit Joomla und Yootheme Widgetkit. Auch die Bearbeitung von Artikeln in Joomla funktioniert so gut wie nicht. Daher lässt sich das Tab leider nicht nutzen, um notfalls halber mal schnell was von Unterwegs zu ändern.

Auch mit SharePoint Anwendungen kommt er überhaupt nicht klar. Die Menüleiste von SharePoint wird Fehlerhaft dargestellt und die Funktionen lassen sich nicht aufrufen. Downloads und Anzeigen von Office- oder PDF-Dateien gehen nicht. Das Einige was funktioniert, ist die Darstellung der Listen.

Alternativ habe ich den Firefox 6.0.2 getestet. Der Firefox ist meiner Meinung nach der beste Browser für das Tab. Joomla und Yootheme Funktionen gehen einwandfrei. Das surfen geht viel einfacher von der Hand. Sogar SharePoint lässt sich fast so gut nuten wie am PC. Menüs funktionieren, Office Dateien lassen sich aufrufen. Neue Listeneinträge lassen sich Problemlos hinzufügen.

Markiert in:
560 Aufrufe
0 Kommentare

Mein Galaxy Tab 10.1

Wie bereits über Twitter mitgeteilt, habe ich mir ein Galaxy Tab 10.1 bestellt. Ich bin wohl noch einer der Glücklichen der noch ein Model bekommen hat wegen des Verkaufsstopps.

Das Galaxy Tab wurde erstaunlich schnell geliefert. In der Verpackung war kein großes Schnick schnack. Sie war sehr einfach und schmal gehalten.

Die erste Einrichtung geht relativ zügig und unkompliziert über die Bühne. Schnell ist das Tab einsatzbereit. Mit den vorinstallierten Programmen kann man schon jede Menge anfangen, ohne Zusatzapps zu laden.

Das Gerät an sich ist sehr leicht und flach. Das Display spiegelt leider etwas und bei Sonneneinstrahlung kann man kaum was erkennen. Auch Fingerabdrücke sieht man nach sehr kurzer Zeit. Auch häufiges reinigen bringt nichts. Samsung hat leider wieder ein spezielles Steckersystem um das Tab an den PC anzuschließen. Neben dem speziellen Anschluss hat das Gerät noch eine Audio Buchse, einen Slot für eine SIM Karte und eine Lautstärkenregelung. Seitlich befinden sich die Boxen die noch einen relativ guten Sound abliefern.

Möchte man seine Daten auf dem Tab schützen und verschlüsseln, ist die Eingabe eines Kennwortes notwendig. Schaltet sich der Bildschirm ab ist man gezwungen, ständig das Kennwort einzugeben.  Ein Slide zum entriegeln ist dann nicht mehr möglich. Daher sollte man sich in den Einstellungen etwas mit den Bildschirm Stromsparmodi auseinander setzen, damit sich das Display nicht ständig abschaltet. Ich habe das bei mir nun auf 2 Minuten eingestellt.

Weiterlesen
Markiert in:
645 Aufrufe
0 Kommentare