Blog by Markus Müller

Mein Lifestyle, meine Hobbies und alles dazwischen.

Wieder mal in Teso Online reingeschaut

Bei Elderscrolls bin ich glaube ich so mit Veteranen Rang 4 ausgestiegen. Ich war in einer Gilde mit der ich kein einziges Mal gespielt habe. Ich habe die Story auf Seiten des Dominion durch gespielt , welche echt richtig gut war, und habe mitten in der Storyline vom Ebenerz Pakt aufgehört. 

Irgendwie war so der Drang auf Paktseite zu spielen irgendwann weg. Wieder haufenweise Quests durch zu prügeln wohl wissend, dass nach dem Pakt noch das Dolchsturz Bündnis wartet. Der Levelfortschritt im Veteranenrang ging auch sehr schleppend und so hat meine Motivation nachgelassen.

Ich habe auch versucht die Gebiete wie Kargstein zu machen, aber dabei handelt es sich um Gruppengebiete. Ständiges sterben hat sehr gefrustet. Dazu muss ich auch gsetehen, dass ich auf eine Gilde irgendwie keine Lust habe. Fühle mich dann irgendwie gebunden. Muss ins TS gehen, neue Leute erstmal kennen lernen. Termine abmachen, öfter Online sein damit sich auch gegenseitig kennen lernt. 

Nach dieser ganzen Zeit habe ich neulich doch mal wieder in ESO rein geschaut. Mittlerweile läuft das Ganze unter dem Namen Eso Tamriel Unlimited und man kann es kostenfrei spielen. Es wurde ein Ingame Shop integriert. Zudem gibt es aber noch eine so genannte Plus Mitgliedschaft. Hier kann man weiterhin monatlich bezahlen, erhält dann monatlich Währung für den Ingame Store sowie dauerhaften XP Boost. Zudem haben sie noch das Championsystem eingeführt. Das ist ein Levelsystem neben dem Veteranenlevel. Die EP füllen sich hier wie die normalen Level zuvor und geben dann Championpunkte die man in extra Champion Skills investieren kann. 

Nun ja nach ein paar Tagen spielzeit war es auch schon wieder vorbei mit der Freude an ESO. Mit dem Schurken bin ich nicht mehr so zufrieden, wobei dies mein höchster Char ist. Ich bekomme recht schnell auf die Fresse. Meine Rüstung ist nicht so der Bringer und jetzt nochmal auf Paktseite weiter zu Questen geht mir auch nicht so ab. Hinzu kommen wieder mal Elite Gebiete wo man direkt an seine Grenzen stößt und auf eine Gruppe angewiesen ist. Freude hätte ich wohl noch an meinem Dragonknigt, aber auch nur wenn ich schön mit AE alles weg grinden kann. Aber mit diesem char bin ich auch so weit hinten, dass es wiederum auch keinen Spaß macht alles nochmal zu spielen.

Weiterlesen
Markiert in:
ESO
783 Aufrufe
0 Kommentare

ESO Stand zum 08.07.14

ESO macht derzeit noch großen Spaß. Dies Quest sind allesamt sehr gut. Die Sprachausgabe und die Geschichtenerzählung fesseln einen an den Monitor. Ich bin erst Level 35 und habe noch einiges vor mir. Ich bin in einer guten Gilde mit welcher ich jedoch kaum Kontakt pflege. Es sind die alten Hemmungen im TS vor neuen Leuten zu reden. Zudem ist auch mein Level noch problematisch, da ich kaum an Aktivitäten teilnehmen kann. Mein Plan sieht vor, meine Nachtklinge auf 50 zu spielen und mit Level 38 ca. auf Vampir zu gehen. Dann werde ich wohl im Gildenforum was schreiben und sehen wie und wo ich bei irgendwas teilnehmen kann.
Markiert in:
ESO
611 Aufrufe
0 Kommentare

ESO Last Beta Bericht

Ich habe in der letzten Beta vor dem Release zunächst meinen Nightblade Schurken gespielt. Wie immer denke ich dabei an den Klassiker aus Dual Wield Dagger und High Burst Damage und Tarnung. In ESO ist das aber alles etwas anders und daran muss ich mich wohl gewöhnen. Der Schurke ist nicht unbedingt der Dolch oder Bogenträger mit Lederrüstung. Als krasses Beispiel sage ich mal, den Nightblade kann man als Heiler spielen mit leichter Rüstung und einem Zauberstab. Dieser spielt sich dann eher als Supporter und macht konstanten Schaden statt hohen Spitzenschaden.

Ich selbst bin mittlerweile auch gefrustet vom Nightblade in der klassischen Variante. Sehr oft wo ich einfach nur Sterbe sobald es mehrere Mobs werden. Ich bin derzeit in einem Bereich wo 3er Gruppen kommen. Vielleicht liegt es auch einfach daran, dass ich erst Low Level bin.

Jedoch hat mir das ein oder andere Youtube Video die Augen geöffnet, dass das Spiel bzw. die Klasse so umfangreich sein kann.

Vielleicht wird man auch dazu verleitet, ein starres System von Waffen und Rüstung zu wählen, weil man es bei der Charaktererstellung so sieht. Blendet man die Elite Rüstung ein, sieht man beim Nightblade das Leder und beim DragonKnight eben die schwere Rüstung und das Schild.

Dann habe ich meinen DragonKnight weiter gespielt. Wie gerade erwähnt war ich der festen Meinung hier ist die Klasse mit der schweren Rüstung. Aber in Youtube habe ich gesehen, wie jemand den DragonKnight als Feurrmagier spielt mit Zauberstab und leichter Rüstung. Zunächst hatte ich hier auch DualWield benutzt. Dann habe ich mal umgeschwenkt auf Einhand mit Schild. Dies hat mit am meisten Spaß gemacht. Durch den Ultimate (Die Standarte die einen Feuer AOE Bereich erzeugt) konnte ich ganze Gruppen schnell umhauen. Aber auch bei einigen Gegnern bin ich trotz schwerer Rüstung und Rüstungsbuff oft einfach nur schnell umgefallen. Naja ich muss dazu sagen, dass ich auch viel verskillt habe einfach dadurch, dass ich so viele Waffensets am Anfang genutzt habe.

Weiterlesen
Markiert in:
ESO
585 Aufrufe
0 Kommentare