Blog by Markus Müller

Mein Lifestyle, meine Hobbies und alles dazwischen.

Mein Galaxy Tab 10.1

Wie bereits über Twitter mitgeteilt, habe ich mir ein Galaxy Tab 10.1 bestellt. Ich bin wohl noch einer der Glücklichen der noch ein Model bekommen hat wegen des Verkaufsstopps.

Das Galaxy Tab wurde erstaunlich schnell geliefert. In der Verpackung war kein großes Schnick schnack. Sie war sehr einfach und schmal gehalten.

Die erste Einrichtung geht relativ zügig und unkompliziert über die Bühne. Schnell ist das Tab einsatzbereit. Mit den vorinstallierten Programmen kann man schon jede Menge anfangen, ohne Zusatzapps zu laden.

Das Gerät an sich ist sehr leicht und flach. Das Display spiegelt leider etwas und bei Sonneneinstrahlung kann man kaum was erkennen. Auch Fingerabdrücke sieht man nach sehr kurzer Zeit. Auch häufiges reinigen bringt nichts. Samsung hat leider wieder ein spezielles Steckersystem um das Tab an den PC anzuschließen. Neben dem speziellen Anschluss hat das Gerät noch eine Audio Buchse, einen Slot für eine SIM Karte und eine Lautstärkenregelung. Seitlich befinden sich die Boxen die noch einen relativ guten Sound abliefern.

Möchte man seine Daten auf dem Tab schützen und verschlüsseln, ist die Eingabe eines Kennwortes notwendig. Schaltet sich der Bildschirm ab ist man gezwungen, ständig das Kennwort einzugeben.  Ein Slide zum entriegeln ist dann nicht mehr möglich. Daher sollte man sich in den Einstellungen etwas mit den Bildschirm Stromsparmodi auseinander setzen, damit sich das Display nicht ständig abschaltet. Ich habe das bei mir nun auf 2 Minuten eingestellt.

Das Galaxy Tab läd nicht über USB auf was ich für einen großen Nachteil empfinde. Es gibt allerdings einen kostengünstigen USB -> USB Adapter den man dazwischen schließen kann welcher das Aufladen am PC oder am Laptop ermöglicht.

VPN und Sync mit Exchange

Unter den Einstellungen für WLAN und Bluetooth findet man auch die VPN-Option. Auch hier hat man mit wenigen Touches, eine VPN-Verbindung hergestellt. Ich nutze das VPN um mich mit meinem Heim Netz zu verbinden wo u.a. mein Exchange und mein SharePoint laufen. Einmal via VPN verbunden, kann man die Exchange Synchronisation einrichten. Die Parameter sind alle recht simpel. Servername bzw. IP, Benutzername und Kennwort und ggf. noch die Verschlüsselung via SSL. Nach dem einrichten wird auf dem Tab direkt das Postfach, den Kalender und die Kontakte synchronisiert. Man hat quasi direkten Zugriff auf seine Daten, kann Mails Versenden und Empfangen und Events in den Kalender eintragen, die dann mit dem Exchange synchronisiert werden. Kontakte kann man in Widgets auf den Desktop legen und mit einem Touch den Kontakt aufrufen, E-Mails an ihn senden oder sogar hin navigieren.

Zusatzprogramm Tasks – Todos

Über die integrierten Exchange Synchronisation werden leider die Aufgaben aus Outlook nicht mit übernommen. Hierfür gibt es aber ein paar Apps die das ausgleichen. Bei meinem App gibt man innerhalb der App-Optionen lediglich nochmal die Serverdaten ein und kann dann synchronisieren. Es gibt leider für diese App noch kein Widget. So muss man für seine Aufgaben immer die App öffnen. Innerhalb der App kann man Aufgaben erstellen und als erledigt markieren. Sogar die Kategorien werden mit übernommen. Die Daten werden natürlich vom Tab auf den Exchange übertragen.

Kies Software

Die Kiessoftware ist noch Baustelle. Buggy ohne Ende und funktioniert wenn überhaupt nur mit Glück. Für einen Arbeitskollegen hatte ich schon vor meinem Tab bereits mit der Kies-Software zu tun. Es war einfach nicht möglich, sein Handy mit der Kies Software zu verbinden. Steckte man das Telefon via USB an den Rechner an, versuchte die Kies-Software sich zu verbinden. Allerdings lief der Verbindungsaufbau bis ins unendliche. Eine Verbindung war nicht möglich. Genauso verhält es sich nun auch mit dem Galaxy Tab. Ich habe die Kies-software bereits auf 2 PCs aufgespielt und versucht das Tab zu verbinden. Leider hängt die Software beim Verbindungsaufbau fest. Eine Synchronisation mit dem PC via USB ist daher nicht möglich. Auch das Einspielen von Firmware Updates fällt damit flach.

Kies über WLAN ist eine weitere Option, das Tab mit Kies zu verbinden. Der Vorgang wird über die Einstellungen im Tab gestartet. Das Tab sucht einen Kies Host, findet aber leider keinen. Wieder getestet an 2 PCs und auch die Firewalls deaktiviert.

Apps und App-Store

Der  App-Store ist meiner Meinung nach etwas unübersichtlich. Es wird einem leider nicht angezeigt, welche App für ein Handy ist und welche App auch Tab geeignet ist. So kommt es vor, dass man sich Smartphone Optimierte Apps runter läd und auf dem Tab nur eine sehr kleine Anzeige der App erhält. Einige Apps stürzen dann auch mal bei jedem Start ab, so dass man sie gleich wieder deinstallieren kann. Die Qualität mancher Apps lässt also zu wünschen übrig.

Kostenpflichtige Apps kauft man über Google Cash Out. Hierzu muss man sein Google Account für das Cash Out System anmelden und eine Kreditkarte angeben. Zukünftig kann man dann alle Apps darüber kaufen. Leider ist das Android auch hier wieder etwas Buggy. Kaufvorgänge brechen öfter ab. Mehrere Versuche sind nötig um einen Kauf durchzuführen. Oft muss man den Marktplatz auch verlassen und wieder öffnen, seine App neu suchen und den Vorgang neu starten. Bei den kostenlosen Apps kann es vorkommen, dass der Download der App nicht korrekt funktioniert. Es erscheint dann die Meldung „Warten auf Installation“ es geschieht aber nichts weiter. Die App wird nicht unter „Meine Apps“ angezeigt und kann nicht installiert werden. Erst nachdem man den Marktplatz verlässt und wieder neu startet, funktioniert der Installationsvorgang. Hier muss dringend noch nachgebessert werden.

Apps – TeamViewer / Remote Desktop

Zur Betreuung meiner Kunden nutze ich TeamViewer. Von Version 5 habe ich eine Vollversion. Leider gibt es nur eine Version 6 dieser App und diese ist nicht mit der 5er kompatibel. Sehr schade – Vielleicht wende ich mich mal an den Support.

ein anderes App das ich mir geladen habe stellt Remote Desktop zur Verfügung. Dies funktioniert im Gegensatz zu TeamViewer relativ gut. Ich habe schon die eine oder andere Fernwartung mittels Tab gemacht.

Drucken mit dem Tab

In einigen Apps hat man die Möglichkeit zu drucken.  Generell kann man aber so einfach keinen Drucker in den Einstellungen installieren. Betätigt man nun diesen Druckbutton, steht dort, man benötigt einen Samsung Drucker. Hier hat Samsung wohl das Gerät etwas modifiziert. Es gibt im App-Store aber andere Tools zum Drucken. das Ganze funktioniert nur über Netzwerkdrucker die direkt über LAN angeschlossen sind. In der Druckerapp konfiguriert man einmalig seinen Drucker, gibt die IP an und wählt den Treiber aus – Vorausgesetzt die App kennt den Drucker. Der Druck funktioniert dann so, dass man die App startet, via integriertem Dateimanager die Datei wählt und diese wird dann gedruckt. Leider ist mir bei meinem App aufgefallen, dass keine DOCX Dateien gedruckt werden können. Ich halte hier mal noch die Augen nach einem passenden App offen.

Wozu nutze ich das Tab?

Das Tab ist in erster Linie ein Konsumgerät. Etwas produktiv erarbeiten funktioniert eher spärlich. Dafür habe ich aber dann meinen Laptop oder mein PC. Ich nutze das Tab für Twitter zu lesen und auch mal einen Tweet zu schreiben. E-Mails lese und beantworte ich auch ggf. von unterwegs. Dies kommt allerdings seltener vor. Surfen und Bankabwicklungen via Online Banking funktioniert auch tadellos und wird von mir genutzt. Dropbox habe ich installiert. Intensiv nutze ich die Aufgabenverwaltung, den Kalender und die Kamera sowie die Pro Version von Trilian. die Kamera nutze ich, um Bilder für die EDV Dokumentation anzufertigen. Über die CamScan App fotografiere ich Dokumente, Seriennummern auf Geräten oder Install-Keys, speichere alles als PDF und ziehe es in die Dropbox. Über Trilian habe ich auch meinen Facebook Chat integriert. So habe ich ICQ, Astra und Facebook in einem Programm. Die History wird mit allen Geräten abgeglichen.

Ein weiteres Feature was ich nutze, ist die Navigation. Hierfür habe ich mir extra eine Halterung fürs Auto gekauft. Via Google Navigator Beta klappt die Navigation auch schon recht gut.

Nochmal die Nutzung als Liste

  • Kalender (Exchange)
  • Kontakte (Exchange)
  • Aufgaben (Exchange)
  • E-Mail (Exchange)
  • Dropbox
  • Zeiterfassung mit Xpert Timer
  • Kamera
  • CamScanner -> PDF
  • Spiele
  • Informationen (Kinoprogramm, TV Programm, Twitter, Feeds)
  • Navigation
  • Passwort Generator
  • Chat via Trilian
Browser auf dem Galaxy Tab
Biken, Biken, Biken

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Samstag, 21. April 2018
If you'd like to register, please fill in the username, password and name fields.