Blog by Markus Müller

Mein Lifestyle, meine Hobbies und alles dazwischen.

Logitech G700 im Test

Alternative zur Razer Naga ist mir die Logitech G700 ins Auge gefallen. Nicht ganz so viele Tasten, 13 an der Zahl, aber dafür anders angeordnet und daher vielleicht passend für meine Handform. Ziel ist es über die extra Mausbuttons bestimmte Skills auszuführen, wenn man die Maus im Spiel verwenden muss, beispielsweise beim Anvisieren von Gegnern oder Team-Mates. Dadurch soll das ständige Umgreifen zwischen Maus und Tastatur verringert werden.

Die Maus wird wie die Razer als Hybrid Funk- und Kabelmaus angeboten. Ist die Batterie leer, kann man das kabel anschließend und die Maus weiter verwenden. Hier schon das erste Manko. Das USB Kabel ist so dick und steif das es kaum als Alternative in Frage kommt. Die Funkverbindung funktioniert hingegen sehr gut. Die Haltbarkeit der Batterie schwankt je nachdem welchen Modus man verwendet. Wie schon von Razer bekannt, kann man die Maus im 500 Hz und im 1000 Hz Ultrapolling Modus verwenden. Bei letztem hingegen hällt der Akku kaum 4 Stunden durch. Bei 500 Hz hingegen lässt sich locker 8-10 Stunden spielen. Einige Spieler schwören ja auf ein Must-Have von 1000 Hz, mir hingegen reichen die 500 Hz aus. Liegt wahrscheinlich daran, dass es in MMORGPs nicht stark ins Gewicht fällt.

Die Maus an sich ist von der Form her sehr groß. Sie hat eine angeraute Oberfläche welche etwas unangenehm ist. Die 4 Daumentasten lassen sich recht gut erreichen. Allerdings ist die Taste für die Funktion Browser-Back etwas wackelig und es ist mir anfangs häufig vorgekommen, das er statt einer Seite gleich 2 Seiten zurück blättert. Die 3 Tasten für den Zeigefinger sind da schon etwas schwerer zu erreichen, ist aber immer noch im Bereich des Machbaren. Mit einer etwas größeren Hand auch sicherlich garkein Problem. Was mich am meisten gestört hat, ist die Form. Nach längerem Gebrauch hat mir der kleine Finger weh getan und das ist ein No-Go. Dies und die suboptimale Erreichbarkeit der Tasten haben mich dazu veranlasst das Gerät wieder zurück zu schicken.

Ich bin der Meinung nun erstmal genug Mäuse im Test gehabt zu haben. Ich bleibe nun erstmal meiner Razer Imperator treu und verwende die Zusatztasten meiner BlackWiddow. Sollte ich zum Zielen auf die Maus switchen müssen, werde ich mir die Skills die ich dann verwende so legen, dass ich sie mit der linken Hand anwenden kann. 

MMORPGs reaktiviert
Knacksen im Razer Headset

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Dienstag, 23. Januar 2018
If you'd like to register, please fill in the username, password and name fields.