Blog by Markus Müller

Mein Lifestyle, meine Hobbies und alles dazwischen.

Gaming - Aktueller Stand Juni 2013

Von meinem Vorhaben, hier regelmäßig zu schreiben, ist wieder mal nichts geworden. Also schreib ich wieder mal eine kleine Zusammenfassung.

Für das Spiel Neverwinter Online habe ich satte 220 € gesamt ausgegeben. Heute könnt ich mir wie immer dafür in den Arsch beißen. Ich war wieder mal total gehyped von dem Game und auch die Tatsache, mich diesmal mit einer Gilde rein zu hängen hat das Ganze noch unterstützt.

Mittlerweile kann mich für Neverwinter nur noch bedingt begeistern. Die Gilde löst sich so langsam auf. Jeder hat gemerkt, dass das Spiel im Endgame nichts zu bieten hat. Man levelt sehr schnell und hinten raus kommt rein gar nichts mehr. Das PvP ist ein Witz und nur als schlechtes Beiwerk gedacht. Nichts ausgereiftes. Nur 2 Arenen mit PvP wo alles vom Equip abhängt. Dungeons braucht man auch nicht zu besuchen. Vielleicht einmal zum Sehen. Das liegt einfach daran, dass alle Items Bind on Equip sind und sich das gesamte Endgear für lau im Auktionshaus kaufen lässt.

Mit meinen Kollegen bin ich im Moment wieder bei GuildWars 2 gelandet. Und wieder macht GW2 ne Menge Spaß. Frage mich halt nur wie lange. Aber bis dahin wird es gezockt. Bei dem Spiel ist auch der Itemshop kein Fass ohne Boden wie bei Neverwinter. Und es gibt weitaus mehr zu tun. Fürs PvP bin ich leider nicht gemacht. Daher beschränke ich mich erstmal auf das PvE. Schade finde ich, dass GW2 keinen Dungeon Browser hat. Ich habe GW2 zum Release gekauft und war bisher nicht einmal in einem Dungeon. Hoffe ich kann das bald nachholen.

Naja das erstmal zum Thema Gaming.

EDV Dokumentationen #1
Neverwinter - mein erstes kleines Resümee

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Dienstag, 23. Januar 2018
If you'd like to register, please fill in the username, password and name fields.