Blog by Markus Müller

Mein Lifestyle, meine Hobbies und alles dazwischen.

Gamepad Erfahrungsbericht - Razer Sabertooth

Ich habe mir ein Gamepad angeschafft und das obwohl ich eingefleischter Maus/Tastatur Zocker bin. Konsolen konnten mich nie wirklich reizen.  Immer mehr Spiele werden mittlerweile von Konsolen auf den PC portiert oder die Steuerung wird für beide System vereinheitlicht.

Damals find es an mit dem Online MMO Final Fantasy XIV welches ohne Gamepad fast schon unspielbar war. Bei mir ging es dann weiter mit Dungeon Siege 3 und neuerdings auch bei BloodKnights welches ich mir bei Steam gekauft habe. Elder Scrolls Skyrim hat man angesehen, dass es auch eher Gamepadlastig programmiert wurde.

sabertooth

Daher wollte ich mir schon einige Zeit ein Gamepad zulegen. Vorgestern ging die Bestellung des Razer Sabertooth raus und gestern Abend konnte ich bereits mit Gamepad daddeln. Das Gamepad wird über USB angeschlossen und wurde unter Win 8 direkt als Xbox Gamepad erkannt. Treiber und Software werden nicht benötigt. Das Gamepad kommt, wie schon Standard bei Razer, mit zusätzlichen Makrotasten daher. Schon in der Produktbeschreibung erhoffte ich mir hier eine Synapse 2.0 Unterstützung (Razer Konfigurationssoftware) womit ich diese Tasten dann später belegen kann.

Dies bringt uns auch schon zum ersten Nachteil. Die Tasten sowie Zusatztasten sind weder unter Windows noch unter Synapse 2.0 zu belegen. Synapse 2.0 unterstützt das Gamepad gar nicht. Einige Spiele unterstützen das Gamepad nativ. Aber nur mit den Xbox Standard Tasten. Für anderes Games muss man sich Zusatzsoftware herunterladen oder gar kaufen wie z.B. Xpadder oder Pinnacle um das Gamepad ans Spiel anzupassen.

Die Programmierung der Tasten kann man am Gamepad selbst vornehmen. Aber hier kann man weder Tastatur noch Mausbefehle drauf legen. Ich kann auf die Zusatztasten lediglich die Funktion einer anderen Taste des Gamepads belegen wie z.B. M1 = A, also Makrotaste 1 ist der Button A. Für mich sehr sinnlos. Dann kann ich auch gleich A drücken.

Nunja, für Elder Scrolls Online habe ich das Gamepad mittels der Software Pinnacle konfiguriert. Ging mehr oder weniger gut. Man hat in ESO einfach zu viele Tasten die man drücken muss. Angefangen mit 6 Skills, Tarnung, Blocken, Rennen, Interagieren und noch einiges mehr. Zudem finde ich es sehr umständlich mit 2 Analogsticks zu navigieren. Der linke Stick ist für WASD, der Rechte für Maus-Look. Das bewegen mit dem linken Stick ist noch OK, aber mittels Analogstick eine Maus nachzuempfinden ist sehr schwer. Vor allem hat man nur eine drehgeschwindigkeit. Man hält den Stick in eine Richtung und muss warten bis der Charakter sich gedreht hat. Mit der Maus bewegt man die Hand entsprechend schnell oder langsam und hat direkte Auswirkung im Spiel. Das ist in etwa der Hauptgrund warum das Spiel für mich mit Gamepad unspielbar ist.

Des Weiteren habe ich das Spiel BloodKnights angetestet mit Gamepad. Hier klappt das Ganze schon etwas besser. Man muss sich auch erstmal dran gewöhnen aber dann geht es relativ gut. Das Gamepad wird direkt erkannt und die Tasten sind vorbelegt. Keine Pinnacle Software notwendig.

Zu guter Letzt habe ich noch den Gameboy Advanced Emulator mit dem Spiel Golden Sun getestet. Auch hier ist keine Pinnacle Software notwendig. Alte Emulatorspiele lassen sich wohl noch am besten spielen. Alle anderen 3D Spiele ohne Kameraführung, also mit freiem Mauslook, lassen sich hingegen schlecht spielen.

Mein Fazit: Für einige Spiele werde ich das Gamepad wohl nutzen, aber den Großteil weiterhin mit der Maus/Tastaturkombo spielen. Die Makrotasten des Razer Gamepads sind ein Witz und wohl nur Marketing. Wünschenswert wäre hier eine Synapse Unterstützung mit der Möglichkeit Tastaturbefehle auf das Gamepad zu legen. Ein normales Xbox Gamepad oder das günstigere Razer Gamepad würden voll und ganz ausreichen. Das Sabertooth bringt keinen Mehrwert.
Bulletproof upgraded Brain Octane - Mein Selbstver...
Mein kleines Fotostudio

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Dienstag, 21. November 2017
If you'd like to register, please fill in the username, password and name fields.