Blog by Markus Müller

Mein Lifestyle, meine Hobbies und alles dazwischen.

Final Fantasy XIV gekauft

Da die erwarteten Spiele alle noch etwas auf sich warten lassen und in meinem Freundeskreis auch nichts gespielt wird, habe ich mir Final Fantasy XIV gekauft. Ich habe ja schon die Beta gespielt aber ich will dem Spiel trotz der negativen Eindrücke zu der Zeit nochmal eine Chance geben.

Ich habe das Spiel über Amazon für 40 € gekauft. Ich habe gelesen, dass man für die monatliche Gebühr eine Kreditkarte braucht. Also habe ich das Ganze mit der Beantragung der Amazon Visakarte verbunden und nochmals 20 € auf den Kaufpreis gespart. Diese Visakarte ist im ersten Jahr kostenlos, ab dann kostet sie jährlich 20 €. Nimmt man sich einen Kredit über die Karte sind auch Zinsen fällig. Diese liegen bei ca. 1,4 % im Monat auf den überzogenen Betrag. Natürlich kommen somit auf einen nochmal extra Kosten zu. Wenn sich herausstellt, dass sich die Kosten zu stark bemerkbar machen, werde ich die Karte nach dem einen Jahr wieder kündigen. Ich habe eine Kredittilgung von 50% pro Monat eingestellt. Für Final Fantasy werde ich ein Abo Buchen für ein halbes Jahr, damit die Karte nicht jeden Monat belastet wird.

Nunja, weiter zu Final Fantasy. Ich habe mich vor dem Kauf wieder etwas über das Spiel informiert. Natürlich gibt es wieder massenhaft Leute die schlecht von dem Spiel berichten und andere die wiederum viel positives dazu sagen. In meiner Betazeit war ich selbst auch nicht 100% begeistert von dem Spiel. Allerdings habe ich heute den Eindruck, das lag an der kurzen Spielzeit die ich nur zur Verfügung hatte. Die Steuerung die fast zu 100% an die Konsole angelegt ist, gefällt mir sehr gut. Die Grafik ist super und durch die Mechanik des Spiels so wie die Steuerung ist das Spiel auch langsamer als andere Titel.

Meine Erwartungen an das Spiel sind daher auch nicht so hoch. Ich erwarte einen Titel, der etwas langsamer im Progress ist und wo es eher gemächlich zu geht. Ich erwarte, dass es bei dem Spiel eher um die Community geht als um Hardcore Leveln und Grinden. Ich will nicht Hardcore Gamen sondern täglich ein wenig Leveln und Questen. Sollte es sich natürlich anders herausstellen so habe ich zumindest ein Spiel für 20 € das ich später wieder anfangen kann und für ein Jahr ne Kreditkarte und mal sehen, das Spiel entwickelt sich ja noch weiter.

Es gibt auch Klassen wie Gärtner oder Gerber oder Zimmermann. Diese Berufe werden als eigene Klasse gespielt und müssen auch gelevelt werden. Man braucht nicht als Krieger in den Kampf zu ziehen sondern kann sich auch voll auf Berufe konzentrieren. Ein Charakter beinhaltet alle Klassen. Sobald man die Waffe wechselt, spielt man seinen Char als entsprechende Klasse. Zieht man ein Schwert an, ist man Krieger, packt man die Spitzhacke aus, ist man Minenarbeiter und levelt entsprechend. Man ist nicht auf Grind angewiesen und hat in allen Bereichen immer was zu tun.

Das Craften ist daher auch eine Welt für sich. Durch diverse Forenbeiträge habe ich gelesen, dass es schon mal einen Tag dauern kann bis man eine Waffe hergestellt hat. Hinzu kommt noch, dass man die Unterstützung von anderen Craftern benötigt die einem die benötigten Rohstoffe herstellen um gewisse Gegenstände zu bauen. Daher sollte man sich schnell ein soziales Netzwerk innerhalb des Spiels aufbauen wenn man es zu was bringen möchte.

Kreditkarte für FF XIV
Neue Naga erschienen

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Dienstag, 21. November 2017
If you'd like to register, please fill in the username, password and name fields.