Blog by Markus Müller

Mein Lifestyle, meine Hobbies und alles dazwischen.

Wireless Charging mit dem Qi Standard

Wireless Charging mit dem Qi Standard

Passend zu meinem Nokia Lumia 920 habe ich mir auch das Nokia Wireless Ladegerät zugelegt. Das Lumia läd nach dem Qi Standard über Induktionstechnik. Qi wird chi ausgesprochen, wie der Fluss der Kraft. Man legt das Handy einfach auf das Pad und der Ladevorgang beginnt. Ich muss sagen, das Ganze ist sehr komfortabel und der Ladevorgang geht auch relativ schnell. Allerdings sind die Pads umheimlich teuer. In der Standard Version kostet ein Pad 69 € und die Version die ich habe direkt 79 €.

Markiert in:
453 Aufrufe
0 Kommentare

Lumia 920 Kamera

Viele schwören ja auf die Kamera bei Nokia Geräten gerade wenn sie die PureView Technik besitzt. Diese Technik hielt zum ersten mal Einzug in das gleichnamige Nokia 808 PureView welches eine 41 Megapixel Kamera verbaut hat. Entscheidend waren aber nicht die Megapixel, sondern das was aus ihnen gemacht wurde. Durch spezielle Verfahren wurde das Bild auf 8 Megapixel runter gerechnet, lieferte aber dennoch ein weitaus besseres Bild als vergleichbare 8 MP Kameras (Stichwort: Oversampling).

Die Marke PureView ist nun auch im Lumia 920 enthalten, wurde aber nochmal in einigen Schwerpunkten überarbeitet. Die Anzahl der MP ist nun bei 8,7. Die Kamera soll gerade bei schlechten Lichtverhältnissen Punkten und das bekannte Rauschen in den Bildern reduzieren. Das Oversampling aus der PureView 808 fällt komplett raus.

Erreicht wird dies durch eine Änderungen an Blende, Bildstabilisator, Bildsensor sowie  an der Blitztechnik mit Pulse LEDs.

Daher habe ich viele Erwartungen in die Kamera gesteckt. Bisher hatte ich noch keine richtig gute Kamera, da es mir immer zu viel war, eine mit zu schleppen um dann bei Gelegenheit ein Foto machen zu können. Meine alte Handy Cam habe ich nur genutzt um auf der Arbeit Fotos von Geräte und Seriennummern zu machen für die EDV Dokumentation. Ich hatte schon vor mir eine neue Digitalkamera zu kaufen, habe mich dann aber doch um entschieden wegen dem Phone.

Ich persönlich finde die Kamera sehr gut, habe aber dennoch etwas mehr erwartet. Bei schlechtem Licht macht sie sehr gute Bilder. Wobei man doch merkt, das viele Bilder unscharf und verschwommen sind. Getestet habe ich u.a. bei Feierlichkeiten in einem dunkleren Raum und bei einer Tanzaufführung vom Raum auf die Bühne. Das Ergebnis war wie gesagt, wenig rauschen trotz schlechten Lichtbedingungen aber eben Bewegungsunschärfe durch die langen Belichtungszeiten. Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden, vor allem da es bekannt ist, dass bei Aufnahmen in schlechtem Licht Bewegungsunschärfe auftritt.

Weiterlesen
Markiert in:
484 Aufrufe
0 Kommentare

Nokia Lumia 920 - Windows Phone

Seit einigen Wochen besitze ich nun schon mein Nokia Lumia 920 mit Windows Phone 8. Habe ich ja auch schon über Twitter bekannt gegeben.

Da ich beruflich sowie privat sehr viel mit Microsoft Produkten arbeite, kam auch nur ein Windows Phone in Frage. Vor dem Lumia hatte ich kein Smartphone in Gebrauch. Daher war ich sehr froh, als Microsoft das Windows Phone ankündigte.

Das Handy ist relativ schwer, liegt aber gut in der Hand. Das Gehäuse ist aus einem Guss. Das Display ist gestochen scharf und sehr berührungsempfindlich. Die Touchbedienung funktioniert sogar mit Fingernägeln und mit Handschuhen. Auch das Bedienkonzept von Microsoft "Modern UI" mag ich am Handy sehr. Ich kenne das Android System von meinem Galaxy 10.1 Tablett. Im Gegensatz dazu gefällt mir das Microsoft Pendant einfach um Längen besser. Schnell, einfach und übersichtlich. So mag ich das.

Ich nutze u.a. Office 365 mit Outlook und SharePoint. Zudem nutze ich verstärkt Office 2013 mit Outlook, OneNote und Word. Mit Outlook und OneNote habe ich mein GTD System realisiert. Terminen, Tasks, Referenzmaterial und Projektplanung spielen dabei eine große Rolle. All das auf einem Android System abzubilden ist zwar möglich aber nicht schön.

Im Windows Phone hingegen funktioniert alles wie erwartet sehr gut. Kurz nach dem einschaltet des Handies und der Eingabe der SIM Pin habe ich zuerst mein Windows Live Konto angegeben. Danach habe ich mein Office 365 Konto angegeben. Sofort waren alle Termine, Tasks und Kontakte im Handy. Anschließend habe ich noch mein Facebook Konto integriert. Auch hier wurden alle Kontakte abgeglichen. Im Kontaktordner wurden auch fehlende Kontaktbilder mit denen von Facebook ergänzt. Einfach eine runde Sache.

Weiterlesen
Markiert in:
466 Aufrufe
0 Kommentare

Messenger Software APPs

Derzeit gibt es für Windows 8 keine richtig guten Messenger Apps. Auf dem PC sowie für Android gibt es den Multimessenger Trillian. Diesen finde ich sehr gut. Leider gibt es das für Windows 8 als App nicht.

Windows 8 hat einen integrierten Messenger. Leider unterstützt dieser nur MSN Messenger und Facebook, ICQ und Google+ fehlen. Dazu kommt nocht, dass der Messenger eine sehr umständliche Kontaktliste hat. Man sieht nur aktive oder alte Chats. Für neuen Chat muss man die allgemeine Kontaktliste aufrufen. Dort muss man Filtern nach "nur Online" damit man überhaupt erst mal sieht wer Online ist und nicht irgendwelche Offline Contacts anschreibt.

An verfügbaren Messenger Apps habe ich mich nun für IM+ entschieden. Diesen gibt es bereits für IOS und Android. Die Windows 8 Version ist hingeben etwas schlechter umgesetzt. Mangels Alternativen verwende ich ihn vorerst trotzdem. Die Kontaktliste ist auch hier etwas unübersichtliche und es sind noch kleinere Designbugs im Chat vorhanden.

Für Messenger Apps verwende ich den Windows 8 Snap View. Mit dem Snapview kann man ein App in der 1/5 Ansicht seitlich links oder recht fest snappen. somit hat man dann eine Chatleiste auf der Seite und kann den Rest des Desktops für Programme oder andere Apps nutzen. Apps müssen aber für den Snap View programmiert werden. 

Wenn man den IM+ in den Snapview schaltet, so muss man immer etwas nachscrollen da nicht automatisch ganz runter gescrollt wird. Bei mehrzeiligen Nachrichten sieht man so nur einen teil. Das ist sehr nervig aber vertretbar. Ich hoffe auf zeitnahe Updates.

Weiterlesen
Markiert in:
551 Aufrufe
0 Kommentare

Outlook Absturz bei E-Mail Leseansicht

Kurz nach der Installation von Office 2013 hatte ich Probleme mit Outlook. Bei jedem Outlook Start stürzt das Programm ab. Schuld daran ist die Leseansicht der E-Mails. Denn startet man das Programm über die Befehlszeile mit dem  Schalter /safe so funktioniert Outlook. Deaktivieren aller Add-ins bringt keine Lösung. Das zurücksetzen alle Custom Einstellungen auch nicht. Reparatur sowie deinstallieren und neu installieren ist auch nicht die Lösung.

Im Netz bin ich auf eine Lösung gestoßen. Man muss Office komplett deinstallieren und alle verbleibenden Ordner und Registry Einträge löschen.

Klicke auf Start und auf Ausführen, geben Sie %CommonProgramFiles%\Microsoft Shared [Auf einem Computer mit einer 64-Bit-Version von Windows 7 und Vista %CommonProgramFiles(x86)%\Microsoft Shared] eingeben, und klicke OK.Lösche die folgenden Ordner, falls sie vorhanden sind: Office14/15 und Source Engine.

Alle verbleibenden Office 2010/13-Installationsdateien entfernen

Klicke auf Start und auf Ausführen, %appdata%\microsoft\templates eingeben und klicke auf OK.

Lösche die Dateien Normal.dotm und Normalemail.dotm.

Klicke auf Start und auf Ausführen, %appdata%\microsoft\document building blocks\1031\14 eingeben und klicke auf OK. Bzw. \15 bei Office2013

Weiterlesen
Markiert in:
636 Aufrufe
0 Kommentare

IE10 von Windows 8 überraschend Gut

Damals war der Internet Explorer nie eine Alternative für mich zu Chrome. Im Bereich Webdesign arbeite ich sehr viel mit Joomla. Der IE hat hier ständig Fehler verursacht und ein flüssiges Arbeiten trotz guter Interetverbidung war nie möglich. Den IE habe ich immer nur für Sharepoint und Office 365 genutzt.

In der Version 10 unter Windows 8 ist der IE jedoch eine echte alternative. Er ist schlank und schnell. Alle Funktionen in Joomla sind ohne Fehler abrufbar. Es macht richtig Spaß damit zu arbeiten. Bisher zu den Apps ein positiver Aspekt von Windows den ich nur hervorheben kann.

Markiert in:
459 Aufrufe
0 Kommentare

Metro Tiles umbenennen

Metro Tiles umbenennen

Wie ich bereits in einem anderen Artikel schrieb, ist das Umbenennen von Tiles in der Metro UI nicht möglich. Ich habe jetzt doch eine Möglichkeit gefunden. Zwar sehr umständlich aber es geht.

Lösung

Klickt das entsprechende Tile mit rechts an. Unten öffnet sich das Menü. Wählt dort "Dateispeicherort öffnen". Nun gelangt ihr in den Ordner, wo Windows alle Metro Tiles Verknüpfungen speichert. Benennt dort entsprechende Verknüpfung um und sie ist auch auf der Metro Startseite umbenannt.

Markiert in:
463 Aufrufe
0 Kommentare

Metro nicht Multitasking Fähig

Gerade habe ich mir über die Metro Apps Gedanken gemacht und darüber nachgedacht, dass in Zukunft wohl weitere gute Apps erscheinen werden und das Metro immer mehr an Einfluss gewinnt. In Sachen Multitasking ist Metro ein tritt in den Arsch. Multitasking ist wohl von gestern.

Wie schwer die Sache wiegt, dass die Metro Apps nicht Multitasking fähig sind, merkt man erst bei der Arbeit. Man kann es sich sonst kaum vorstellen.

Angenommen man chattet gerade in der Messenger App mit den Facebook Kollegen. Die App ist natürlich Full Screen. Nun bekommt man eine Terminanfrage eines Kollegen und schon fängt der Spaß an. Messenger abschalten und in den Startscreen wechseln. Kalender aufrufen, nachsehen was frei ist, wieder zum Start wechseln, Messenger aufrufen, Termin dem Kollegen mitteilen. Kollege sagt zu und das Spiel von vorne um den Termin nun einzutragen. Und was ist wenn der Kollege zu dem Termin nicht kann und man muss alternativen vorschlagen. Das ständige Hin- und Her wird einen zur Verzweiflung treiben.

All das ist natürlich auch auf andere Apps übertragbar. Alle starten sie im Full Screen. In einem Multimonitor Setup wiegt das Ganze noch einmal schlimmer. Ein erweitern von 2 Apps auf 2 Monitore ist nicht möglich. Es lebe die Vereinheitlichung! Ich hoffe dringlichst, dass da noch nachgebessert wird. Ansonsten werde ich wohl die normalen Desktop Programme weiter nutzen wie gewohnt. Ich frage mich ernsthaft, wie Microsoft so die Busineswelt für sich gewinnen will. Ein Desktop ist eben kein Tablet.

Markiert in:
446 Aufrufe
0 Kommentare

Probleme mit Videos auf 2tem Bildschirm unter Win8

Gestern wollte ich meine Serie wie gewohnt auf meinem zweiten Monitor anschauen, während ich gemütlich GW2 daddel. Unter Windows 7 bisher nie ein Problem. Unter Windows 8 jedoch schon. Videos, egal ob im VLC, Media Player oder als Stream über Web und Youtube ruckeln, sobald man eine Anwendung im Vollbild startet. Update von VLC sowie aktuelle Treiber von AMD brachten keine Lösung.

Google hat auch noch keine Lösung parat. So konnte ich aber in Erfahrung bringen, dass das Problem wohl Windows 8 architekturbedingt ist. So drosselt Windows 8 sämtliche Apps in Leistung und Frames sobald eine Anwendung im Vollbild läuft. Dies ist auf Tablet optimierung zurück zu führen, denn dadurch wird der Stromverbrauch reduziert für längere Akkuleistung.

Eine Lösung für das Problem an Desktop ist noch nicht in Sicht.

Markiert in:
383 Aufrufe
0 Kommentare

Windows 8 - Advanced User Report #1

Gestern habe ich mir durch das MS Action Pack Windows 8 Pro x64 installiert als Upgrade auf mein Windows 7. Nach anfänglichen Problemen (defektes Image) lief die Installation dann wie von alleine.

Ich war verblüfft von der Geschwindigkeit des Systems. Gefühlt gehen alle  Programme schneller auf und auch Internetseiten werden schneller angezeigt.

Mein Enviroment

Vorweg noch, ich nutze ein Multimonitorsystem mit 3 Monitoren an einer AMD Radeon 5850. Alle Programme sind nach wie vor nutzbar. Arbeiten mit den Geschäfts- oder Privatprogrammen haben keine Einschränkung.

Metro UI und Apps.

Die Metro UI wird nur auf einem Monitor dargestellt. Man kann mit der Maus jederzeit auf die anderen Monitore wechseln und ist nicht in Metro "gefangen". Man kann Metro jederzeit minimieren um auf allen Monitoren den Standard Desktop zu nutzen.

Weiterlesen
Markiert in:
453 Aufrufe
0 Kommentare

Resümee nach 2 Wochen Spielzeit

Nach gut 2 Wochen Spielzeit in GuildWars2 erlaube ich mir an dieser Stelle ein kleines Resümee.

Der Einstieg in GuildWars war für mich relativ einfach. Ich habe mich vorher über das Spiel informiert und auch an der Beta teil genommen. So findet man sich natürlich dann auch zum Release schnell zurecht.

Im Großen und Ganzen finde ich das Spiel echt gelungen. Das Spiel schafft es, mich wieder voll in seinen Bann zu ziehen.  Es gibt viel Abwechslung im PvE sowie im PvP. Im PvE gibt es Events, die Personal Story, den Entdeckercontent sowie Instanzen und Gruppen-World Bosse. Im PvP gibt es das WvWvW sowie Random Schlachtfelder, Gruppen PvP sowie Turnierspiele.

Allerdings gibt es auch ein paar Kritikpunkte die mein Spielgefühl etwas schmälern.  Zum einen ist da zum Beispiel die Quest Events. Hier versucht man neue Wege zu gehen und hat den klassischen Questgeber abgeschafft. Stattdessen läuft man über die Map zu einigen Points of Interesst. Dort findet ein Event statt welches nichts anderes ist als ein Quest. Diese Events sind für mich bisher alle recht langweilig. Es geht nur darum Mobs zu grinden oder Gegenstände aufzusammeln. Belohnt wird man dann mit etwas Silber und einigen XP.

Arena Net versprach, dass das nicht absolvieren eines Events dazu führt, dass sich in der Welt etwas ändert. Ein Dorf wird besetzt, Nachschübe werden abgeschnitten und sind nicht mehr verfügbar, und so weiter. Leider habe ich bisher noch gar nichts davon gemerkt. Man läuft stupide von Herz zu Herz (Eventpunkte) und füllt dort den Balken bis zum Event-Abschluss. Hier hätte meiner Meinung nach müssen die Auswirkungen viel härter sein. Ein kleines Beispiel welches mir so einfällt wäre u.a. Rohstoffe wie Erzvorkommen, Koch-Zutaten oder Bäume sollten nur in bestimmten Gebieten sein, die von den Gegnern eingenommen werden können. Wenn man ein Event nicht macht, wird dieser Punkt vom Feind Kontrolliert und ein abfarmen von Rohstoffen wäre nicht möglich. Beispiel:  Die Zentauren nehmen die Eisenmiene ein. Eisenwaffen oder Werkzeuge werden in den Umliegenden Städten teurer und man selbst kann keine Rohstoffe farmen weil es Eisen nur hier gibt.

Weiterlesen
Markiert in:
514 Aufrufe
0 Kommentare

Skillung - Condition Bleeding Build

Mein Zweiter Build basiert auf Coditions wie "Blutung" sowie  Synergien mit Ausweichen und Heilung. Hauptangriff ist Todesblüte "Death Blossom". Während dieses Angriffs habe ich die Chance auszuweichen. Geschieht dies, erhalte ich swiftness. Durch entsprechende Skillung erhalte ich oft Initiative zurück und auch sehr oft Todesblüte einzusetzen. Meine Maximalinitiative ist ebenfalls um 3 erhöht.

4 durch Heilung1 durch Signet alle 10 Sec2 durch Eigenschaft alle 10 Sec2 bei Tarnung1 zu 7% bei Angriffen mit dem ersten Skill

Meine Eigenschaften habe ich wie folgt verteilt

Shadow Arts: 10Acrobatics: 30Trickery: 30

Bei Shadow Arts Eigenschaft V

Bei Acrobatics Eigenschaft II, IX und X

Bei Trickery Eigenschaften III, IX und XI

Weiterlesen
Markiert in:
514 Aufrufe
0 Kommentare

GuildWars 2 Tagebuch #1

Gestern Abend habe ich wieder in GuildWars2 eingeloggt. Der Mesmer ist wohl nicht so meine Klasse. Daher spiele ich jetzt eigentlich ausschließlich den Dieb Namens Vermyna. Gestern war ich auf Erkundungstour in Löwenstein. Habe versucht dort alle Punkte zu finden. Lediglich an einem bin ich gescheitert.

Dann ging es ins Gruppen-PvP. Hier habe ich wieder gemerkt, dass der Dieb echt mein Favourit ist. Die Bilanz war eher durchwachsen. Mal gewonnen, mal verloren. Es hängt alles so stark vom Rest vom Team ab. Zu zweit kann man zwar schon was erreichen aber wenn der Gegner mit 3 Leuten oder mehr einen Punkt verteidigt wird das schwer, vor allem wenn der Rest vom Team in der Zeit es einfach nicht schafft, andere Punkte einzunehmen. Das ist immer sehr ärgerlich.

Ein weiterer ärgerlicher Punkt ist der Krieger mit seinem Zweihandschwert. Dieser stürmt dich  von Distanz an und knockt dich um. Dann haut der nur noch den Skill "Hundert Klingen" rein und du bist tot. Quasi ein One-Hit. Sobald man auf dem Boden liegt, ist auch nichts mehr mit ausweichen. Man ist quasi hilflos ausgeliefert und wird geonehittet. Ich finde hier muss noch irgendwas passieren.

Mein Zweiter Kritikpunkt im PvP ist der Guardian. Ich weis nicht ob es ein Bug ist, oder Zufall oder sonnst was. Hat man einen Guardian umgehauen und will finishen, macht dieser natürlich zunächst mal schaden und kurz bevor der Finish fertig ist, macht er einen knock-down. Er wendet also Skills an und kann sich eigentlich in der Zeit nicht heilen. Setzt man nun nochmal zum Finish an, *bling* *bling* steht der Typ wieder auf und haut dich um. Ich frage mich wie so was geht. Hat der so etwas wie nen Ankh? Das ist mir jetzt schon 3 mal passiert und es war auch kein Team Mate da der ihn geheilt hat.

Markiert in:
516 Aufrufe
0 Kommentare

GuildWars 2 weiter gespielt

Nun sind schon einige Tage nach dem Release vergangen. Derzeit spiele ich forciert einen Dieb auf Stufe 23 und nebenbei einen Mesmer. Da es Anfangs nicht so gut geklappt hat mit dem Dieb, war ich stark am überlegen, ob ich nicht den Mesmer als Main spielen soll. Dies hat sich aber mittlerweile wieder geändert. Der Dieb ist sehr gut zu spielen. Ich bin einfach etwas ungeduldig was die Eingewöhnung angeht. Ich denke immer, da ich so viele MMOs gespielt habe, müsste mir alles locker von der Hand gehen. Aber jedes Spiel ist anders und jedes braucht seine Zeit.

Bisher habe ich fast nur noch den Dieb gespielt. Morgen werde ich jedoch nochmal den Mesmer testen und diesen mit anderen PvP Waffen ausstatten und die Skillung nochmals ändern. Ich bin mir noch nicht zu 100% sicher, was ich als Main spielen will.

Zur Hardware noch einen Nachtrag. Ich spiele jetzt doch mit der Razer Naga Hex. Das Spiel mit dem Mesmer hat mich dazu veranlasst, doch zur Maus zu wechseln da die Spielweise mit Tastatur hier kaum möglich ist. So hab ich mich doch noch an die Maus gewöhnt und ich muss sagen, das klappt alles sehr gut. Gerade was das Movement angeht um evtl. hinter den Gegner zu kommen und rum zu tänzeln hat sich stark verbessert.

Das WvWvW

Des Weiteren habe ich mir das PvP genauer angesehen. Im WvWvW (Welt gegen Welt bzw. Server gegen Server) spielen 3 Server gegeneinander. Man steigt dabei in eine von 4 PvP Maps ein wo 3 Server um die Vorherrschaft kämpfen. Es geht dabei darum, Orte, Burgen und Festungen einzunehmen und für den jeweiligen Server zu sichern.

Je mehr Orte man für den Server sichert, desto mehr Punkte bekommt man. Nach ca. 5 Minuten werden diese Punkte auf dem Serverkonto gutgeschrieben. Wer nach 2 Wochen die meisten Punkte gesammelt hat, gewinnt.

Weiterlesen
Markiert in:
516 Aufrufe
0 Kommentare

GuildWars 2 Release

Am Samstag, den 25.08.2012 war Headstart für das MMO Guild Wars 2. Ich selbst konnte erst am Sonntag starten. Wie in der Beta bereits entschieden, habe ich mir einen Dieb der Rasse Norn erstellt. Zusammen mit Freunden haben wir die ersten Quests gemacht und die personal Story. Optisch sowie spielerisch gefällt mir das Spiel sehr gut. Okay es ist neu und neu bringt immer eine gewisse Anfangseuphorie mit. Daher will ich nicht zu sehr hypen.

Ich habe in so gut wie allen Spielen, in welches es eine Schurkenklasse gab, auch einen gespielt. Jeder ist aber etwas anders und so muss ich mich auch hier erst mal noch an den Spielstil gewöhnen. Ich muss mir noch Gedanken über die "richtigen" Skills machen sowie lernen, mein Waffenset der Situation anzupassen.

Hardwaremäßig habe ich mit der Razer Naga Hex gespielt mit ihren 6 Seitentasten. Leider hat man in GW2 10 Tasten die man bedienen muss. So hat man früh am Anfang schon direkt die ersten 8 Slots und die Naga konnte so nicht mehr einwandfrei genutzt werden. Des Weiteren ist es mir oft passiert, dass ich den Button "6" auf der Maus sehr oft versehentlich betätigt habe, was mir einen ungewollten CD auf mein Healskill verpasst hat. Unschöne Sache!

Ich habe dann wieder umgeschwenkt auf Tastatur. Ich muss echt gestehen, so toll die Mäuse heutzutage alle sind und sich MMO optimiert schimpfen, ich bin und bleibe ein Kind der Tastatur. Beim Movement setzte ich auf Maus und Tastatur in Kombination und im Fight bediene ich die Skills Tastatur only. Das zwingt mich zwar dazu, oft umzugreifen und oft verliere ich etwas  Zeit um mich neu auszurichten, aber daran bin ich gewöhnt und das nehme ich in Kauf.

Zum Schluss haben wir uns noch dem WvWvW (PvP) gewidmet. Hier wird man automatisch auf Stufe 80 angehoben, jedoch werden Skills und Waffen nicht frei geschaltet. Trotzdem hat es sehr viel Spaß gemacht und sogar zu zweit hat man reelle Chancen. Ich muss gestehen, ich wollte mit dem PvP gar nicht mehr aufhören und hätte können die ganze Nacht durch spielen, wäre da nicht die Arbeit am nächsten Morgen ;)

Markiert in:
536 Aufrufe
0 Kommentare

GTD - Getting Things Done

Meine Begeisterung zu der GTD Methodologie wuchs, als ich Beruflich und auch Privat immer mehr Aufgaben zu erledigen hatte. Ich wusste damals schon, das ich ein System finden musste, welches meinen Kopf entlastet, da ich damals schon viele Dinge vergessen habe. Als Technik Geek kam natürlich nur eine EDV gestützte Variante in Frage. Einen Organizer oder ähnliches geht für mich gar nicht.

Aber was ist GTD eigentlich? 

Getting Things Done (GTD) ist eine Selbstmanagement-Methode von David Allen, die ihren Nutzern effizientes und belastungsfreies Arbeiten ermöglichen soll. Sie strebt an, den gesamten Alltag einer Person u. a. mit kontextbezogenen Aufgabenlisten zu erfassen.Hauptprinzip der Methode ist, dass der Nutzer alle seine anstehenden Tätigkeiten in einem Verwaltungssystem notiert und dadurch den Kopf frei hat für Wichtigeres, nämlich die Erledigung der aktuellen Aufgabe, ohne befürchten zu müssen, andere Aufgaben zu vergessen.

Da ich viel mit Outlook arbeite  lag das natürlich zunächst mal nahe. Mittels der Aufgaben konnte ich so zunächst mal meine einzelnen Aufgabe notieren. Nach einer Zeit hat mich dieses System aber gefrustet, da ich viele Aufgaben hatte, die Unteraufgaben besaßen.

Als Beispiel wäre da eine einfache Bestellung von Ware. Dies kann man schön als Aufgabe festlegen. Allerdings fehlt dann einfach der Vermerk der einzelnen Handlungsschritte. Bei einer Bestellung muss man zunächst Angebote einholen. Dazu brauche ich auch Querverweise zu den Adressen. Dann muss ich warten bis alle Angebote da sind und diese vergleichen. Vor einer Bestellung muss ich einen Bestellschein ausfüllen und einen kleinen Vermerk.  All diese Schritte dürfen nicht vergessen werden.

Wie notiert man sich so was nun also? Also bin ich wieder weg von Outlook da es einfach nicht die passende Lösung war. Nach einiger Zeit bin ich auf Online Tools gestoßen wie Producteev oder ToDoist. Hier kann man sehr schön die Handlungsschritte einer Aufgabe als Unteraufgabe anlegen. Eigentlich das perfekte Tool. Ich habe dies auch einige Zeit genutzt aber im Endeffekt hatten beide Programme zu wenig Interaktionsmöglichkeiten mit meinen Microsoft Tools mit den ich ständig arbeite.

Weiterlesen
767 Aufrufe
0 Kommentare

Meine Makros auf den Razer Geräten

Auf Maus und Tastatur habe ich mir kleine Makros hinterlegt. Eigentlich handelt es sich dabei meist nur um Tastenkombinationen aber sie können einem das Leben schon etwas erleichtern.

Ich habe mir für verschiedene Programme gesonderte Profile erstellt. Beim Start eines dieser Programme wechselt das Profil automatisch.

Tastatur

Default Profil

In meinem Defaultprofil nutze ich lediglich 2 Programmaufrufe und Zeichen für Textverarbeitung und Programmieren.

Weiterlesen
Markiert in:
541 Aufrufe
0 Kommentare

Razer Synapse Cloud Treiber

Wie ich bereits getwittert habe, gibt es von Razer nun die Synapse 2.0 Treibersoftware auch für die Black Widow Tastatur. Bei dem Treiber handelt es sich unter anderem um einen Cloud Dienst, der die Macros und Einstellungen der Razer Geräte speichert und an jedem PC auf die Razer Geräte überträgt. Somit hat man seine Einstellungen überall dabei. Zuvor gab es das nur für wenige Geräte wie die neue Razer Naga Hex. Ich selbst bin aber Nutzer der BlackWidow und  nutze auch die Makro Funktion für einige wenige Anwendungen wie Photoshop, OneNote, CMD und Tastenkombinationen zum Programmieren. Bisher war es immer sehr nervig, zuhause und auf der Arbeit alle Makros von Hand anlegen zu müssen, die Profile zu erstellen und die Makros den Tasten zuzuweisen. Oft kam es vor, dass man unterschiede in der Belegung hatte usw. Um so glücklicher war ich, als sie die Synapse Treiber für die Black Widow erweitert haben. Ich habe mich sowieso gefragt, warum das nicht früher der Fall war, da sich die Makro Belegungen von anderen Geräten doch quasi kaum unterscheidet. Kaum im Einsatz kam auch schon die erste Ernüchterung auf. Zwar wurden alle Makros korrekt abgeglichen aber das Default Profil wurde beim beenden eines Programms nicht mehr geladen. Wenn ich beispielsweise Photoshop öffne, wechselt das Profil korrekt auf Photoshop. Beende ich jedoch Photoshop, bleibt das Profil so stehen und wechselt nicht mehr zurück auf Default. Das stellt ein Problem dar, denn die Tasten die im Normalbetrieb genutzt werden sind ja nicht verfügbar. Man muss das Profil wieder händisch auf Default stellt. Als findiger IT-ler habe ich aber ein Workaround gefunden. Und zwar muss man im Synapse Treiber dem Default Profil nun auch ein aktives Programm zuweisen bei welchem der Profilwechsel triggert. Ich habe hier C:\Windows\explorer.exe ausgewählt. Nun wechselt das Profil von Maus und Tastatur wieder schön auf Default, sobald man auf den Desktop oder den Arbeitsplatz switcht.
Markiert in:
554 Aufrufe
0 Kommentare

Diablo3 in Hölle angekommen

So nach 3 Wochen bin ich nun auch endlich im Schwierigkeitsgrad "Hölle" angekommen. Akt 1 gestaltet sich dabei noch als relativ einfach. Die Elite Packs gehen auch noch relativ gut. Bleibt mal abzuwarten wie es später wird. Gute Ausrüstung habe ich leider bisher aber nicht gefunden. Daher habe ich mich im Auktionshaus umgeschaut und mich darüber für "Hölle" vorbereitet. Sicherlich auch ein Grund warum es bisher so locker von der Hand geht.Dies bringt mich aber auch schon zu einem Kritikpunkt. Man spielt nicht mehr selbst um sich auszurüsten sondern geht shoppen. Mehrere Runs auf "Alptraum" fehlanzeige. Mit genug Ingame Gold kann man sich mit den besten Legendaries ausrüsten. So hab ich mir auch eine richtig gute Waffen zugelegt. Demnächst folgt das Echtgeld Auktionshaus. Wer später auf Inferno spielen will, wird sicher den ein oder anderen Euro dort ausgeben. Eigeninitiative sowie Spaßfaktor bei den Itemdrops geht verloren. Wenn man sich was gutes gekauft hat, was soll dann noch gutes droppen? Das AH killt den Spaß am finden von Items.

Des Weiteren bemägele ich die Stats auf den Items. Diese sind so Random und in der Spanne so weit auseinander. Ich suchte im AH z.B. nach einem guten legendären Bogen. Ich fand einen und dieser war in millionenfacher Ausführung zu finden. Über ca. 46 AH Seiten verteilt. Der Damage reichte dabei von 250 DPS bis hin zu 360 DPS - FÜR DIE SELBE WAFFE wohl gemerkt. Hinzu kommen die Attributwerte. Auf diesem DH Item waren sehr hohe INT-Werte oder STR die gar nicht zu gebrauchen sind. Auf jedem Item waren andere Werte. Da heißt es alle 46 Seiten durch schauen welches Variante man nun haben möchte. Die Variante mti den meisten DPS wurde dann logischerweise zu Horrorpreisen angeboten. Für die Drops die man noch selbst findet heißt das doppelter Glücksfaktor. Erst mal muss man das Item finden und dann muss es auch noch die richtigen Werte haben. Was nutzt es mir wenn ich nen Legendary finde wo dann nur INT und STR drauf ist. Da ärgert man sich doppelt. Wie schön waren die Zeiten in D2 wo ein Windforce Bogen auch noch ein Windforce war.Mein Fazit:Das AH killt den Spielespaß da die Drops irrelevant werden. Man geht sich sein Über Equip ins AH kaufen und fertig. Durch niedrig gehaltene Droptraten sowie den Zufallsgenerator der willkürlich die Stats auf die Items verteilt, ist man gezwungen ins AH zu gehen und die nächsten Schwierigkeitsgrade zu spielen. Das AH wird überflutet mit schwachsinnigen Items wegen dem Zufallsgenerator. Mit dem Echtgeld AH sahnt Blizzard an den Gebühren wieder ordentlich ab sodass die Vermutung von Absicht bei den Drops aufkommt.Gut, dass das Spiel für mich kein Langzeit Burner ist. Das Spiel macht richtig Spaß solange man nicht auf das AH angewiesen ist. Dies hinterlässt nämlich einen faden Beigeschmack. Hoffe Blizzard lenkt dort noch ein.

Markiert in:
453 Aufrufe
0 Kommentare

Homepage "Gemeinde Schwalbach gewinnt saarl. Website Award

Während meiner Arbeit bei der Gemeinde Schwalbach/Saar habe ich deren Webseite neu gestaltet. Vergange Woche wurde diese Webseite mit einem Anerkennungspreis beim saarländischen Website Award 2012 ausgezeichnet. Herausgegeben wurde dieser Award von der KEG (Kompetenzzentrum für elektronischen Geschäftsverkehr). Die Verleihung fand in der IHK des Saarlandes in Saarbrücken statt. Unter "weiterlesen" die Laudatio der Jury„Die Website der Gemeinde Schwalbach zeigt, dass Funktion und Design keine Widersprüche sein müssen. Die sehr frisch anmutende Seite ist hervorragend strukturiert und beeindruckt mit umfangreichen und aktuellen Informationen. Bürger werden über geplante Baustellen ebenso informiert wie über Termine zur Sperrmüllentsorgung oder zu Steuerhebesätzen. Ein Formularcenter hilft, notwendige Amtsgänge zu reduzieren, indem viele Anträge online bearbeitet und zum Teil auch gestellt werden können. Touristische Angebote wie Rad- und Wanderwege werden ausführlich vorgestellt und gemeinsam mit aktuellen Attraktionen wie Kunstausstellungen präsentiert. Die Navigation ist vorbildlich und bestätigt eindrucksvoll, dass Barrierefreiheit in Schwalbach nicht nur ein Schlagwort ist, sondern gelebt wird.Der Jury gefiel insbesondere die Leichtigkeit, mit der die vielfältigen Informationen der Gemeinde Schwalbach zielgruppengerecht präsentiert werden, und bewertet dies im wahrsten Sinne des Wortes als vorbildlich für die Webauftritte anderer Gemeinden.“

[widgetkit id=1]

Markiert in:
469 Aufrufe
0 Kommentare