Blog by Markus Müller

Mein Lifestyle, meine Hobbies und alles dazwischen.

Bock auf neue Fitness Gadgets - Polar M400 GPS Uhr bestellt

​Wie bereits erwähnt, geht mir die Fitbit Charge HR voll auf die Nüsse. Gründe sind zu lesen in meinem Blogbeitrag http://www.futuresight.de/gruende-warum-ich-meinen-fitbit-charge-nicht-mehr-nutze. Dennoch bin ich solchen Tools nicht abgeneigt. Als Razer Fanboy hatte ich interesse an der Razer Nabu Watch. Da ich sowieso ein Uhr haben wollte, auch mit Stoppuhr-Funktion, kam diese Gerate im rechten Moment auf den Markt. Aber Moment. Wenn es sowieso ein Uhr sein soll und kein Band, warum dann auf Razer beschränken? Dann kann es doch gleich eine "professionelle" Uhr von anderen Herstellern sein, dachte ich mir.

So habe ich etwas recherchiert zunächst die Polar V800, dann die Garmin Vivoactive oder Forerunner bis hin zur Polar M400. Die Polar M400 habe ich mir dann auch letztendlich bestellt. Das Gadget kostet 144 € inklusive Brustgurt für den Puls. 

Warum nun die M400? Die Polar V800 sowie die Garmin Forerunner empfand ich für mich als zu teuer. Das deckt sich nicht mit meinem Bedarf. Der ist sowieso sehr niedrig ;) Die Garmin Vivoactive war in der engeren Auswahl. Preislich inkl. Brustgurt bei 220 € auch noch im Rahmen. Die Vivoactive ist eine Mischung aus Sportuhr und Smartwatch. Sie ist mit 36 Gramm sehr leicht und bietet eine Akkulaufzeit von 30 Tagen ohne GPS (10 Stunden mit GPS). Letztendlich habe ich mich für die Polar Uhr entschieden, da mir die Optik sowie die Funktionen im Gegensatz zur Garmin besser gefallen haben.

Die Polar M400 ist der große Sportmeister. Angefangen vom Polareigenen Fitness Test, der durch Ruhepuls den jeweiligen Fitnesslevel ermittelt. Die Herzfrequenzzonen werden angepasst und das tägliche Aktivitätsziel ebenso. Des Weiteren hat man bei der M400 die Möglichkeit eigene Sportprofile, die nichts mit Laufen oder Radfahren zu tun haben, anzulegen. Gerade für Leute wie mich die nicht Laufen, sondern eher im Fitnessstudio trainieren, wird die Aktivität besser erfasst als bei der Garmin. Die Polar erfasst Aktivitäten als ganzes und misst auch Hanteltraining, während das System bei Garmin fast ausschließlich auf Schritte getrimmt ist. 

Mein Cousin und gleichzeitig bester Freund hat mir empfohlen, vorab einen Fitnesstest beim Arzt auf einem Ergometer zu machen, um meine Herzfrequenz Zonen zu ermitteln. Wann fängt bei mir die Verbrennung an und was ist die maximale Herzrate. Erst anhand dessen kann man sein Training entsprechend einstellen. Ich werde diesen Test wohl hinten anschieben und erstmal die Technik genau testen. 

Doch nicht mehr mit dem Acer 4K Display zufrieden....
Hands On Acer CB280HK - Eingetaucht in die Welt de...
 

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Samstag, 16. Dezember 2017
If you'd like to register, please fill in the username, password and name fields.